Hamburg 8:45 Uhr … es ist eigentlich noch viel zu früh für eine solche Diskussion über Ethik in der digitalen Transformation! Doch durch die entspannte Art und Weise von Moderator Ranga Yogeshwar wird man förmlich in das Thema eingesaugt.

Die Sichtweisen der Teilnehmer, wie z.B. von Frau Gesche Joost oder Prof. Dirk Helbing begeistern. Dieses fundamentale Wissen über die digitale Transformation auf der ganzen Welt ist faszinierend. Gerne wäre ich in China dabei gewesen, um die Unterschiede einmal hautnah zu erleben!

Ich stimme den Meinungen vollends zu, dass wir jetzt schon ein Frame benötigen für die AI – KI und alles, was da noch kommt. Denn ich bin auch der Meinung, dass Geschäftsmodelle, die jetzt daraus erwachsen, nicht im Nachhinein beschnitten werden können.

Natürlich wissen wir im Hier und Jetzt noch nicht, was auf uns zukommt, welche Folgen der Fortschritt hat. Durch ein Regelwerk kann aber gewährleistet werden, dass unsere Menschheit sich erhält. Damit meine ich nicht, dass Deutschland der Nabel der Welt ist und wir von hier aus AGB für den Fortschritt in die ganze Welt posaunen. Jede Kultur geht mit ihrem Fortschritt anders um. Jede Kultur muss dafür sorgen, dass ihre Werte und Normen erhalten bleiben.

Eigentlich wie im richtigen Leben! So abstrakt ist das gar nicht. Es ist doch im Kleinen immer dasselbe. Ob wir unserem Teenager das Handy wegnehmen, weil er wieder einmal die Zeit überschritten hat und wir als Eltern besorgt sind und mit ihm die neuen Bedingungen festlegen, weil wir das Beste für unsere Kinder wollen. Oder ob wir ein großes Projekt begleiten, wo wir Backlogs errichten, die Gegebenheiten anpassen, Rückschau halten und uns damit voranbringen. Nichts anderes ist auch die digitale Transformation … eine Teamarbeit von Mensch – Maschine – und der Welt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Aktuelle Beiträge

Newsletter